2009/28
Ausgabe #

Wer stoppt die Putschkolonne?

Machtkampf in Honduras

Putsch it! In Honduras haben die Militärs geputscht: Den Präsidenten haben sie aus dem Bett geholt und ins Ausland geschafft, Demonstranten bekommen Prügel oder Kugeln ab, Journalisten verschwinden. Und all dies nur zur Rettung der Demokratie, sagen sie. Ganz wie in den Achtzigern? Nicht ganz. Denn anders als früher zeigen sich die USA not amused. Die Putschisten sind isoliert. Darf der gewählte Präsident Manuel »Mel« Zelaya zurückkehren? Oder können sich die Putschisten auch ohne CIA behaupten? Alles über den Staatsstreich in Mittelamerika

Im dschungel läuft:

Joel Berg, Brüno, Bread & Butter, 18. Makkabiade, Anarchismus und Arbeiterbewegung

Thema

Thilo F. PapacekDie internationalen Reaktionen auf den Putsch
Carlos KunzeDie Freak-Show der Putschisten
Thorsten MenseDina Meza im Gespräch über die Proteste gegen den Putsch
Kathrin ZeiskeMilitär, Rechte und soziale Bewegungen in Honduras

Inland

matthias lehnertÜber die Rehabilitierung von Kriegsverrätern
till grefeBKA und BND arbeiten zusammen gegen »illegale« Migration
Anton LandgrafPeer Steinbrück und die Finanzaufsicht
Regina StötzelDas gemeinsame Programm von CDU und CSU
matthias galleGericht in Dresden verurteilt Protestierer gegen Nazi-Demo
Heiko WerningWowereit und die Zukunft der SPD

Reportage

David ReedDie Trauerfeier für Michael Jackson in L.A.

Ausland

Catrin DinglerDer G8-Gipfel, die First Ladys und die Feministinnen
philipp brugnerÜber das Flüchtlingsdorf »Macondo« am Rande von Wien
Bernhard SchmidArbeitskämpfe in Neukaledonien
Ute WeinmannDer Präsident Inguschetiens liegt nach einem Attentat im Koma

Seite 16

Heiko BalsmeyerDas Sahara-Projekt und die deutsche Ökonomie

Interview

Juliane SchumacherEva Bahl und Marina Ginal im Ge-spräch über Migration und den Diskurs über Menschenhandel

Disko

»gruppe autonome antifa [f]«Die antiimperialistische Blockade in der deutschen Linken

Antifa

dschungel

Sport

Hotspot