Interview

Luis Fernando Otálvaro
Interview Ein Gespräch mit dem kolumbianischen Staatsanwalt und Gewerkschafter Luis Fernando Otálvaro über Todesdrohungen und den geplanten Streik der Justizangestellten

»Kolumbien braucht eine klare Gewaltenteilung«

Luis Fernando Otálvaro ist der Vorstitzende von Asonal Judicial S.I., einer Gewerkschaft von Justizangestellten Kolumbiens. Der 60jährige ist Staatsanwalt in Medellín und ermittelt bei Kapitaldelikten, darunter Verbrechen gegen die Menschenrechte. Interview Von mehr...
Raquel Gutiérrez
Interview Ein Gespräch mit der mexikanischen Soziologin Raquel Gutiérrez über Feminizide und den geplanten Frauenstreik in Lateinamerika

»Die Krise traf Frauen am härtesten«

Raquel Gutiérrez ist Professorin für Soziologie an der Benemérita Universidad Autónoma in Puebla (Mexiko) und hat an vielen unterschiedlichen gesellschaftlichen Kämpfen in Lateinamerika teilgenommen. Interview Von mehr...
Interview Kwassi Patrick Dadzie, togoischer Oppositioneller, im Gespräch über die Wahlen in Togo

»Es könnte Unruhen geben«

Kwassi Patrick Dadzie ist der Koordinator von Togo ­Focus, einer Lobbygruppe der togoischen Opposition in Paris.

Interview Von mehr...
Interview Ein Gespräch mit Daniel Katzenmaier, Gewerkschafter, über die Gründung einer Mietergewerkschaft

»Eine transnationale Kampforganisation gründen«

Es gibt bereits zahlreiche Mieter­vereinigungen. Weshalb wollen Sie noch eine Mietergewerkschaft gründen?

Interview Von mehr...
Interview Gespräch mit dem ungarischen Philosoph G. M. Tamás über die autoritäre Formierung in Ost und West

»Die Gleichheit erscheint als elitär«

Welchen Unterschied gibt es zwischen West- und Osteuropa in der Behandlung der sogenannten Flüchtlingsfrage?

Interview Von mehr...
Interview Gespräch mit dem Soziologen Thomas Mavrofides über die Lage der Geflüchteten auf Lesbos und das Erstarken rechter Bewegungen

»Die Kriminalität ist praktisch gleich null«

Was hat sich seit dem Amtsantritt der neuen Regierung von Kyriakos Mitsotakis und seiner konservativen Partei Nea Dimokratia in der Flüchtlingspolitik geändert?

Interview Von mehr...
""
Interview Ein Gespräch mit Tania Sordo Ruz über geschlechtsspezifische Gewalt in Spanien

»Man muss auch die Mentalität der Richter ändern«

In der neuen spanischen Regierung ist die Feministin Irene Montero vom linken Bündnis Unidas Podemos (UP) Ministerin für Gleich­stellung.

Interview Von mehr...
Marco Arana
Interview Gespräch mit Marco Arana, peruanischer Kongressabgeordneter, über die Parlamentswahlen in Peru

»Präsident Vizcarra improvisiert«

Der seit dem 23.

Interview Von mehr...
Amar Mohand-Amer
Interview Gespräch mit Amar Mohand-Amer über die Protestbewegung Hirak in Algerien

»Junge Menschen sollen dieses Land regieren«

Seit mehr als zehn Monaten demonstrieren Millionen Algerierinnen und Algerier im ganzen Land friedlich für die Abdankung des alten Regimes des ehemaligen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika.

Interview Von mehr...
Tuerkân Kanbıçak
Interview Ein Gespräch mit der Sozialwissenschaftlerin Türkân Kanbiçak über die Antisemitismusprävention an Berufsschulen

»Realitätsgewinn ist ein Teil der Aufklärung«

Worum geht es in Ihrem Bildungsprogramm »AntiAnti – Museum Goes School«?

Interview Von mehr...
17_01
Interview Glen Wood, Banker, im Gespräch über Vaterschaftsurlaub in Japan

»Männer sind Eigentum ihres Unternehmens«

Glen Wood ist Investmentbanker und hat zuletzt in ­Japan bei Mitsubishi UFJ Morgan Stanley gearbeitet. Als sein Sohn vorzeitig geboren wurde und in Lebensgefahr schwebte, stellte er einen Antrag auf Vaterschaftsurlaub. In der Folge verlor er seine Anstellung. Seitdem geht er rechtlich gegen seinen japanischen Arbeitgeber vor. Als einer der ersten setzt er sich öffentlichkeitswirksam gegen »patahara« in Japan ein (von paternity harassment), Schikanen gegen Väter. Interview Von mehr...
Norman
Interview Ein Gespräch über Finanzkooperativen und kollektives Geldverwalten

»Wir sind in unseren politischen Kämpfen freier«

Norman* ist Mitglied einer Finanzkooperative und einer der Autorinnen und Autoren des Buchs »Finanzcoop oder Revolution in Zeitlupe. Von Menschen, die ihr Geld miteinander teilen«, das im März im Büchner-Verlag erschienen ist. Im November stellten sie ihr Buch in Berlin vor. Von mehr...
Eisbär
Interview Andreas Malm, Humanökologe, im Gespräch über Klimawandel und rechte Politik

»Das fossile Kapital muss verschwinden«

Andreas Malm forscht an der Universität Lund in Schweden am Institut für Humanökologie und engagiert sich seit fast 20 Jahren bei antifaschistischen Protesten und in der Klimagerechtigkeitsbewegung. 2016 ­veröffentlichte er das Buch »Fossil Capital: The Rise of Steam Power and the Roots of Global Warming« (Verso). Mit Studierenden, Kolleginnen und Kollegen ­gründete Malm das Zetkin Collective, das seit 2018 zur Klima- und Energiepolitik rechtsextremer Parteien in ­Europa forscht. Die Ergebnisse sollen nächstes Jahr im Buch »White Skin, Black Fuel: On the Danger of Fossil Fascism« veröffentlicht werden. Interview Von mehr...
Mantel Seite 17
Interview Myriam Barros Grosso, Vorsitzende von »Las Kellys«, im Gespräch über den Kampf für Rechte von Reinigungskräften in der spanischen Hotelbranche

»Wir sind nicht mehr unsichtbar«

Auch Urlauber können etwas tun, um den Kampf der »Las Kellys« zu unterstützen. Sie sollten etwa darauf achten, dass die Hotels, die sie buchen, die Reinigungskräfte nicht über externe Firmen und Zeitarbeitsunternehmen ausgelagert haben, sagt Myriam Barros Grosso. Ein Gespräch über Massentourismus und Prekarisierung. Interview Von mehr...
Interview ­Bücherverbrennungen der Nazis

»An vielen Orten gibt es keine Gedenkstätten«

Jan Schenck, Fotograf, über das Geschichtsprojekt »Verbrannte Orte« und Bücherverbrennungen während des Nationalsozialismus. Interview Von mehr...