2010/04
Ausgabe #

Dresden nazifrei

Opferkult und Repression

DD-Day. Das Bündnis »Dresden nazifrei« hat Ärger mit der Staatsmacht, weil es zur Blockade des ­Nazi-Aufmarschs am 13. Februar aufgerufen hat. Blockieren soll verboten sein. Demonstrieren auch. Drum hat der sächsische Landtag flugs das Versammlungsrecht geändert. Hauptsache, niemand stört das offizielle Gedenken an die Bombenangriffe im Februar 1945. Ein Gedenken, das mit seiner bizarren Symbolik die deutsche Bevölkerung zum kollektiven Opfer stilisiert. Alles über den offiziellen Geschichts­revisionismus und die Repressalien gegen die Antifa auf den Thema Seiten

Im dschungel läuft:

Ausstellung: Christian Boltanski. Buch: Werwolf-Roman. Pop: Tocotronic. Sport: Hahnenkamm-Rennen.

Thema

Ivo BozicGedenkpolitik und Geschichtsrevisionismus
Ivo BozicGespräch mit Dorthée Menzner über die Kriminalisierung der Protestaktionen
till grefeDas neue Versammlungsgesetz in Sachsen

Inland

Reportage

Tobias MüllerDie »Jungles« der Migranten in Calais

Ausland

Bernhard SchmidDee Anschlag auf eine algerische Regisseurin in Paris
Thorsten MenseDiskriminierung von Migranten in Katalonien
William HiscottObama will seine Reformpläne retten
Thomas von der Osten-SackenDeutschland und die Konflikte im Jemen

Interview

Daniel SteinmaierGespräch mit George Iacovou, Unterhändler der Republik Zypern, über Verhandlungen in Sachen Wiedervereinigung

Disko

Bernhard SchmidHaiti muss unabhängig bleiben
Jörn SchulzAuf die »nationale Souveranität« Haitis kommt es nicht an

Antifa

dschungel

Sport

Thorsten HaselbauerDas Abfahrtsrennen in Kitzbühel

Hotspot