2015/20
Ausgabe #

Occupy Baltimore

Die Debatte über Polizeigewalt in den USA

Besetzung, einmal anders. Ruhe und Ordnung sollen wiederhergestellt werden, aber die Unruhen nach dem Tod von Freddie Gray in Baltimore haben eine Debatte über Polizeigewalt und Rassismus in den USA ausgelöst. Die »Zero Tolerance«-Politik hat die Armut in deindustrialisierten Städten faktisch kriminalisiert, weder neue Konzepte zur Polizeiarbeit noch die Selbstorganisierung in den Vierteln konnten den Kreislauf von Armut und Gewalt durchbrechen. Wie reagiert die amerikanische Linke auf die Riots? Analysen und ein Bericht aus Baltimore auf den Thema-Seiten.

Im dschungel läuft:

Strumpf ist Trumpf. Als die Socken dünner wurden: Der Nylonstrumpf wird 80 Jahre alt.

Thema

Anton LandgrafDie Debatte um Polizeigewalt in den USA
Felix KlopotekDer Riot ist die Naturalisierung von Armut
chris wrightIn Baltimore provozierten Polizisten die Ausschreitungen

Inland

Reportage

joel schmidtDie spanische Protestbewegung feiert ihren Geburtstag

Ausland

Doerte LetzmannGroßbritannien wählt konservativ
Nils BrockMigranten und Bürgerkriegsflüchtlinge in Brasilien
Thomas von der Osten-SackenDie Golfstaaten kämpfen auch im Jemen gegen den Iran
Martin HoffmannNeue Debatte über Rassismus in Israel
Krsto LazarevićBewaffnete Kämpfe und soziale Proteste in Mazedonien

Seite 16

Volker WeißWas der Genozid an den Armeniern mit der Shoah zu tun hat

Disko

Antifa

lore salamonIn Bitterfeld bedrohen Neonazis Linke mit dem Tod

dschungel

Sport

Jasper Nicolaisen»Ausprobiert«, Teil 9: Boxen

Hotspot