2016/35
Ausgabe #

Check deine Privilegien

Indigen bleiben. Kritiker der kulturellen Aneignung räumen ordentlich auf. Ob Essen, Mode, Haartracht oder Sprache – privilegierte Menschen dürfen nichts von anderen Kulturen übernehmen. Dies gilt als Diebstahl, darin verberge sich der Rassismus des Alltags. An die Stelle des Widerspruches zwischen Individuum und Gesellschaft ist pure Identitätspolitik getreten, Klassenverhältnisse werden ausgeblendet. Alles über die Kritik der Kritik auf den Thema-Seiten

Im dschungel läuft:

Metal aus dem Underground. Wie die bolivianische Band Nación die brache Musikszene des Landes aufmischt.

Thema

Jakob HaynerAn deutschen Universitäten streitet man über »Critical Whiteness«
Marcus LattonKulturelle Aneignung wird mit Rassismus gleichgesetzt
Carl Melchers»Black Lives Matter« kritisiert den Rassismus in den USA – und den »Genozid« Israels

Inland

Axel BergerDer Senat von SPD und Linkspartei in Berlin von 2002 bis 2011
Ralf FischerIn Thüringen wird über die Dokumentation rechtsextremer Aktivitäten gestritten
Peter NowakDas »Blockupy«-Bündnis will jetzt in Berlin blockieren
Roland Röder Krauts und Rüben – der letzte linke Kleingärtner, Teil 9
Alex FeuerherdtDie türkische Regierung erhöht den Druck auf Türkischstämmige in Deutschland

Reportage

Carl MelchersÜber den morbiden Untergrund von Neapel

Ausland

Ute WeinmannWeibliche Genitalverstümmelung in Dagestan
Knut HenkelDie Friedensverhandlungen in Kolumbien sind abgeschlossen
Timo DorschIn Mexiko breiten sich die Lehrerproteste aus
Holger MarcksDie Rolle der USA beim Konflikt zwischen der Türkei, den Kurden und dem IS
Jan KeetmanDer Einmarsch der türkischen Armee in Syrien

Seite 16

Enno ParkChatbots sprechen und spielen mit uns

Interview

Marcus LattonMimoun Azizi im Gespräch über die deutsche Politik gegenüber den Islamverbänden

Disko

Felix RiedelDie Verschleierung befördert die Infantilisierung der Frau

Antifa

René LochAntifaschisten protestieren gegen die »Imperium Fighting Challenge« in Leipzig

dschungel

Stefan DietlDer Streit um den Mindestlohn für Praktikanten
Holger PaulerJohan Simons im Gespräch über die Ruhrtriennale und Religionslosigkeit
Olaf KistenmacherDie marxistische Seite des französischen Autors Georges Perec in »Die Dinge«
Sebastian HachmeyerDer Anden-Metal der bolivianischen Band Nación

Sport

Rico NoackFußball, Humor, Babelsberg und Hooligans

Hotspot