2008/45
Ausgabe #

50 Jahre Antifa

Die Ludwigsburger »Zentrale Stelle« feiert Geburtstag

Nicht erledigt. Diese Herren sind allesamt schon in Walhalla. Ihre Tätigkeit fürs NS-Regime verhinderte nicht, dass sie höchs­te Staatsämter in der BRD bekleiden konnten. Manche NS-Täter jedoch wurden auch bestraft. Offiziell für die Ermittlungen zuständig war die Zentrale Stelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen in Ludwigsburg. Sie feiert dieser Tage Jubiläum. 50 Jahre Staatsantifa – ein Resümee

Im dschungel läuft:

Art Spiegelman, Wanderarbeiterinnen, Juden in der Türkei, Vernacular Photo­graphy, Oliver Polak

Thema

Ivo BozicBeate Klarsfeld im Gespräch über 50 Jahre Verfolgung von NS-Tätern in Deutschland
Ron SteinkeDie Arbeit des Simon-Wiesenthal-Zentrums und die »Operation Last Chance«
dietrich kuhlbrodtErfahrungen als junger Staatsanwalt in der Ludwigsburger »Zentralen Stelle«

Inland

Regina StötzelTiefensee und die Bonus-Affäre
Felix BaumWarnstreiks in der Metallbranche
Markus StröhleinDie Selbstdemontage der hessischen SPD
sören maierEin Vermieter kämpft gegen einen nigerianischen Geschäftsbetreiber
moritz schröderRevival der Anti-Atom-Bewegung
Lutz GetzschmannDie Krise der Automobilindustrie trifft auf die Tarifverhandlungen

Reportage

josef kleine (text und fotos)Das ehemalige Kriegsgefangenenlager Stalag XB Sandbostel

Ausland

bertold du ryonElektroschockwaffen für die französische Polizei
daniel ziethenDer Kommunist Dov Khenin kandidiert als Bürgermeister von Tel Aviv
andreas kumpDie sexuelle Orientierung von Jörg Haider in der österreichischen Presse
Jörn SchulzWie amerikanische Banken das Rettungspaket nutzen

Seite 16

Interview

Doris AkrapInterview mit Mehmet Desde über seine Verurteilung als kurdischer Terrorist in der Türkei

Disko

Jens FriebeLinke Kritik sollte den Vegetarismus vor bösen Ideen schützen

Antifa

Bernhard SchmidMarine le Pen an der Spitze des Front National

dschungel

Sport

Hotspot