#47/2017 - Der Antisemitismus startet durch
Ausgabe #

Der Antisemitismus startet durch

Flugverbot für Juden. Kuwait Airways befördert keine Israelis. Ein deutsches Gericht findet das in Ordnung, Empörung bleibt aus. Antisemitismus ist nicht nur hierzulande, sondern in ganz Europa wieder salonfähig. Er verbreitet sich in rechter, linker und islamischer Art und in allen Teilen der Bevölkerung. Angriffe auf Juden enden bisweilen tödlich.

Im dschungel läuft:

Trekkies verstehen die Welt nicht mehr. Die neue Serie »Star Trek: Discovery« gilt den puristischen Fans als zu gegenwartsbezogen.

Thema

Alex FeuerherdtIsraelbezogener Antisemitismus in Europa
Alexander NabertDie Zahl antisemitischer Delikte nimmt in Deutschland wieder zu
Federica MatteoniDavid Hirsh, Soziologe, im Gespräch über linken Antisemitismus
Detlef zum WinkelFranzösische Intellektuelle kritisieren die Verharmlosung von Verbrechen an Juden durch Politik und Medien

Inland

Jörn SchulzWarum »Jamaika« platzte und was danach kommt
Nils BrockDie brasilianische Ex-Präsidentin Dilma Rousseff machte Wahlkampf in Berlin
Johannes HartlBayerische Polizisten können künftig Demonstranten mit Elektroschockern traktieren
Michael BergmannVorbild für die Bundespolitik? Die sächsische CDU nähert sich der AfD an
Fabian KunowIn London zeigt sich, was auch Berlin-Kreuzberg mit der Ansiedlung von Google droht
Marek WinterDie einstige Dominanz der SPD in Brandenburg ist vorbei

Reportage

Sebastian Weiermann Im nordrhein-westfälischen Hagen treten linke Stadtteilinitiativen rassistischer Stimmungsmache entgegen

Ausland

Alex VeitSimbabwes Diktator Robert Mugabe ist an den Institutionen gescheiert, die er einst selbst aufgebaut hatte
Oliver M. PiechaDer neue saudische Kronprinz könnte einiges im Land ändern
Bernd ParuselSchwedens Asylgesetzgebung sorgt für Konflikte
Axel BergerDas vor dem Staatsbankrott stehende Venezuela wird immer stärker von Russland und China abhängig
Kathrin ZeiskeIn Honduras wird der autokratische Präsident höchstwahrscheinlich wiedergewählt

Seite 16

Juliane SchumacherBei der Bonner Klimakonferenz ging es mehr um die Vernetzung der Klimaschutzbewegung als um brauchbare Ergebnisse

Interview

Jonathan WeckerleSima Shine, wissenschaftliche Mitarbeiterin beim sicherheitspolitischen Institut INSS, im Gespräch über das iranische Hegemoniestreben

Disko

Antifa

Simon VolpersIn Großbritannien sind »Identitäre« und die englische »Hogesa« auf dem Vormarsch

dschungel

Jonas EngelmannBjörks neues Album »Utopia«
Guido SprügelDer neue »Asterix« überzeugt nicht
Konstantin SchuchardtSimon Strauß’ Roman »Sieben Nächte« ist ein biederes Weltschmerztagebuch
Berthold SeligerWem nützt das geltende Urheberrecht für Musik?
Leo FischerLeo Fischer klingt wie Robert Habeck

Sport

Ralf FischerAuch Salafisten spielen Fußball

Hotspot