2012/12
Ausgabe #

Henker beim Richter

Die Politik der internationalen Justiz

Das jüngste Gericht. Der 2002 gegründete Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat jetzt seinen ersten Fall abgeschlossen und Thomas Lubanga verurteilt, einen kongolesischen Warlord. Fast ein Drittel der Uno-Staaten macht bei diesem Gerichtshof aber gar nicht mit. Da stellt sich die Frage, ob die internationale Justiz dem Kampf für Menschenrechte überhaupt ­gewachsen ist. Aber wer sonst? Die Uno wohl kaum. Bleibt nur die internationale Selbstjustiz und die Jagd auf Kriegsverbrecher übers Internet?

Im dschungel läuft:

Demnächst im Kino. Fans produzieren Trailer für Filme, die es gar nicht gibt: Fake-Trailer im Internet.

Thema

Oliver TolmeinDie Politik der internationalen Justiz
Daniel SteinmaierJagd im Netz. Die Kampagne »Kony 2012«
Markus StröhleinDie Rolle der Uno beim Tribunal gegen die Roten Khmer
Christian StockDie Wirkung des IStGH
Jörn SchulzDie Verurteilung von Thomas Lubanga

Inland

marcel malachowskiDie medizinische Versorgung von Obdachlosen in Berlin
Pascal BeuckerDie Lage vor den Neuwahlen in NRW
julian bernsteinLafontaine und die große Koalition im Saarland
max haaseDie Arbeit der Untersuchungssausschüsse zum NSU
Moritz WichmannStreit um die Privatisierung der Berliner Wasserbetriebe

Reportage

Kathrin ZeiskeDie Lebensbedingungen in Gefängnissen in Honduras

Ausland

Kirsten AchtelikEin Urteil in Argentinien erlaubt Abtreibungen nach Vergewaltigung
Axel BergerDie Privatisierung der Wasserversorgung weltweit
krsto lazarevicMachtkampf in der chinesischen KP

Seite 16

Lutz GetzschmannBoom und Krise in der Autoindustrie

Interview

Gaston KirscheIgor Urrutikoetxea im Gespräch über den baskischen Nationalismus, die Linke und die Eta

Disko

Antifa

dschungel

Sport

Thorsten HaselbauerEine umstrittene Ausstellung über die Olympischen Spiele in Berlin

Hotspot