2013/14
Ausgabe #

Und alle so yeah

Das Weltsozialforum in Tunis

WSF – What Se Fuck? Auf Palästina-Solidarität konnten sich fast alle einigen, ansonsten war das Weltsozialforum auch in Tunesien wie immer vor allem ein bunter Jahrmarkt für eine wie auch immer bessere Welt. Kooperationen zwischen NGOs aus dem Norden und solchen aus dem Süden standen im Mittelpunkt. Zum ersten Mal fand das WSF in einem Land des sogenannten arabischen Frühlings statt. Der Konflikt zwischen Säkularen und Islamisten prägte auch die Konferenz.

Im dschungel läuft:

What a Feeling! Vor 30 Jahren kam »Flashdance« in die Kinos und alle wollten was mit Tanz machen.

Thema

Bernhard SchmidDas Weltsozialforum in Tunis
Christian JakobDer Streit zwischen Religiösen und Säkularen auf dem WSF
Christian JakobAyoob Sufyan im Gespräch über die Situation in Libyen

Inland

Krsto LazarevićDie Räumung des Instituts für Vergleichende Irrelevanz
Stephan GrigatEine umstrittene Veranstaltung mit dem iranischen Botschafter in Deutschland
Thorsten MenseDie staatliche Finanzierung für die NPD
Heiko BalsmeyerDer Streit um ein Endlager für Atommüll
Ralf HessDie IG Metall und die Sanierung von Opel
Anton LandgrafDeutschland bekommt eine Anti-Euro-Partei

Reportage

Andrea MilluzziÜber den Umgang mit Homosexuellen in Libanon

Ausland

annelie axénDie Debatte über Migrationspolitik in Schweden
Ute WeinmannRazzien bei NGOs in Russland
Federica MatteoniItalien hat immer noch keine Regierung
Wolf-Dieter VogelDie Politik des neuen mexikanischen Präsidenten
Chrissi WilkensFlüchtlinge starben an der griechischen EU-Außengrenze
Danièle WeberDie EU, Deutschland und Zypern-Krise

Interview

oliver barthAmir Ramses über seinen Film »Jews of Egypt«, Zensur und Propaganda in Ägypten

Disko

Peter NowakGentrifizierungskritik, Verkehrspolitik und Umweltschutz

Antifa

michael taegerRechtsextreme Propaganda um einen Todesfall in Niedersachsen

dschungel

Jan TölvaVor 30 Jahren kam »Flashdance« in die Kinos
Tim StüttgenDas neue Album von Jace Clayton alias DJ /rupture
Carl MelchersAli Schirasi im Gespräch über seinen neuen Roman und den Iran vor der »islamischen Revolution«
Jessica ZellerDas Buch »Das Verschwinden der Frauen« von Mara Hvistendahl

Sport

sebastian mohrÜber einen Fall von Rassismus im Stadion

Hotspot