Hotspot

Schwarzes Loch der Galaxie M87
Hotspot Nobelpreise ohne Gähn-Faktor

Gentechnik, die begeistert

Die Bekanntgabe der mit Nobelpreisen ausgezeichneten Forschungsleistungen im Oktober gilt als das Highlight des Wissenschaftsjahres, ist aber aus journalistischer Sicht oft recht unergiebig.

Laborbericht Von mehr...
Small Talk
Small Talk Small Talk mit Arne ­Semsrott über die Klage der Initative »Frag den Staat« gegen die Deutsche Bahn

Die Aufarbeitung ist noch lange nicht vorbei

2016 und 2018 gab die Deutsche Bahn Gutachten über die Kosten des 2010 angelaufenen Bauprojekts »Stuttgart 21« in Auftrag. Diese sind der Öffentlichkeit bisher allerdings nicht zugänglich. Die Initiative »Frag den Staat« kündigte vergangene Woche an, die Bahn auf die Herausgabe von zwei Gutachten zum Kosten- und Zeitplan von »Stuttgart 21« zu verklagen. Arne Semsrott, Hauptkläger und Projektleiter von »Frag den Staat«, hat mit der Jungle World gesprochen. Small Talk Von mehr...
 Hongkonger Demokratieaktivist Tony Chung
Hotspot Der Hongkonger Demokratieaktivist Tony Chung ist verschwunden

Missing in Hongkong

Am Dienstagmorgen war Tony Chung auf einmal verschwunden.

Porträt Von mehr...
Person im Bett unter Bettdecke
Homestory

Homestory #44

»The best nation is hibernation«, den Satz schnappte dieser Tage ein Redakteur der Jungle World in einem sympathischen Lokalsender auf.

Von mehr...
Small Talk
Small Talk Small Talk mit Michael Schulze von Glaßer von der DFG-VK über den Bundeswehreinsatz zur Bekämpfung der Pandemie

»Die Bundeswehr hat im Inland nichts zu suchen«

Die »Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen« (DFG-VK) kritisiert die geplante Ausweitung des Einsatzes der Bundeswehr zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie. Derzeit unterstützen circa 1 400 Soldaten die Gesundheitsämter bei der Nachverfolgung von Infektionsketten oder dem Testen von Reiserückkehrern. Michael Schulze von Glaßer, politischer Geschäftsführer der DFG-VK, hat mit der »Jungle World« gesprochen. Small Talk Von mehr...
Hotspot Der Winter ist reine Schikane

Durch den Corona­winter

Jetzt ein heißes Süppchen! Brrr, ist das un­gesellig geworden da draußen. Da möchte nicht mal der Hund Gassi gehen – muss er aber, und ich muss also mit.

Cocolumne Von mehr...
Francisco Rodrigues
Hotspot Francisco Rodrigues wurde mit veruntreutem Geld in der Unterhose erwischt

Karriere im Arsch

Mit heruntergelassener Hose beendete Francisco Rodrigues, genannt »Chico«, am Mittwoch voriger Woche vorerst seine politische Karriere.

Porträt Von mehr...
Gestapelte Post und Papiere
Homestory

Homestory #43

»Post« ist nicht nur als Präfix – Postmoderne, Poststrukturalismus – eine anstrengende und oft frustrierende Angelegenheit. Auch in substantivischer Form ist die Post zuweilen herausfordernd.

Von mehr...
Small Talk
Hotspot Small Talk mit Heino Stöver zu dem 7. Alternativen Drogenbericht

»Verbote führen zu sozialer Ausgrenzung«

Vergangene Woche stellten die Deutsche Aidshilfe und Akzept e. V., der Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit, den »7. Alternativen Drogenbericht« vor, der eine Gegenposition zum Bericht der Drogenbeauftragten der Bundesregierung bieten soll. Statt Verboten fordern die Verfasser eine liberale Drogenpolitik und Hilfsangebote für Konsumenten. Heino Stöver, Professor für Suchtforschung und Vorsitzender von Akzept e. V., hat mit der Jungle World gesprochen. Small Talk Von mehr...
Small Talk Yacine Mebarki wurde wegen »Anstiftung zum Atheismus« zu zehn Jahren Haft verurteilt

Hirak in Haft

Es ist die schwerste Strafe, die bislang gegen einen Aktivisten der algerischen Protestbewegung Hirak verhängt wurde.

Porträt Von mehr...
Window
Hotspot Die Pandemie als Härtetest

Am Fenster

Blitzkrieg, Doppelgänger, Schadenfreude – die deutsche Sprache hat die Welt bereits um einige Vokabeln bereichert.

Was kümmert mich der Dax Von mehr...
Hotspot Sinn für Humor

Ein fieser Ton

Ich habe ­einen schrecklichen Verdacht.

Klassenkampf Von mehr...
Small Talk Small Talk mit Jürgen Schulte von »Hufeisern gegen Rechts« zur rechtsextremen Anschlagsserie in Berlin-­Neukölln

»Dass die Polizei sich selbst überprüft, ist schwierig«

In Berlin-Neukölln kommt es immer wieder zu rechtsextremen ­Anschlägen und Brandstiftungen. Die Ermittlungen der Polizei blieben bislang ergebnislos. Mehrere Polizisten werden zudem verdächtigt, selbst in rechtsextreme Netzwerke eingebunden zu sein. Bewohner der Neuköllner Hufeisensiedlung, die sich in der Initia­tive »Hufeisern gegen Rechts« zusammengeschlossen haben, fordern einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss. Verdächtige Personen in den Ermittlungsbehörden sollen vom Dienst suspendiert werden. Jürgen Schulte von »Hufeisern gegen Rechts« hat mit der »Jungle World« gesprochen. Small Talk Von mehr...
Hotspot Der russische Stalinismusforscher Jurij Dimitrijew wurde zu 13 Jahren Haft verurteilt

Stalinforscher im Straflager

Eigentlich erforscht Jurij Dmitrijew die repressiven Seiten sowjetischer Herrschaft. Längst aber ist er selbst zu einem Objekt der postsowjetischen russischen Strafmaschinerie geworden.

Porträt Von mehr...