Thema

Ausgabe vom
Thema

»Keine Rechtssicherheit für Wistleblower«

Cannelle Lavite ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Centre of European Law and Politics der Universität Bremen. Die Juristin promoviert beim Völkerrechtler Andreas Fischer-Lescano über den ­juristischen Umgang mit Whistleblowing. Mit ihr sprach die »Jungle World« über die derzeitige Rechts­lage in Deutschland. Interview Von Carl Melchers mehr...
Alle lieben Geheimnisse.
Thema Whistleblower liefern Beweise, keine Neuigkeiten. Nun werden die Leaks von Rechten genutzt

Blowing’ in the Wind

Whistleblowing beweist, was man bereits wusste. Das kann nützlich sein. Wird es aber von Rechtslibertären gemanagt, führt es auf verschwörungstheoretische Abwege. Von Jörn Schulz mehr...
Thema Russische Hacker arbeiten für den Staat

Spionage oder Verrat

In Moskau wurden mehrere Mitarbeiter für Cybersicherheit des Geheimdienstes FSB festgenommen. Womöglich halfen sie jahrelang E-Mails von hochrangigen russischen Beamten zu veröffentlichten. Von Ute Weinmann mehr...
Ausgabe vom
Geert Wilders macht ein Selfie
Thema Was will die Partij voor de Vrijheid?

Die Partei des einen Mannes

Derzeit würde jeder sechste Niederländer Geert Wilders wählen. Bei den kommenden Parlamentswahlen in den Niederlanden wird die rechtspopulistische PVV voraussichtlich zweitstärkste Kraft werden. Von Sebastian Weiermann mehr...
Ausgabe vom
Das blonde Meisje
Thema Wilders ist nicht allein – die Verbreitung des Rechtspopulismus in den Niederlanden

Pioniere des Rechtspopulismus

Geert Wilders will niederländischer Ministerpräsident werden. Da niemand mit ihm regieren will, wird daraus vermutlich nichts. Die Debatte über Zuwanderung und nationale Identität werden die Niederlande auch ohne ihn nicht los. Von Tobias Müller mehr...
Roel Abraham
Thema Gespräch mit Roel Abraham über Antisemitismus und »Israelkritik« im niederländischen Wahlkampf

»Viele Juden haben Angst«

Das Centrum Informatie en Documentatie Israël (CIDI) in Amsterdam setzt sich gegen Antisemitismus ein und will die Beziehungen zwischen Israel und den Niederlanden verbessern. Im Interview spricht CIDI-Mitarbeiter Roel Abraham über Judenhass in der niederländischen Gesellschaft und die Instrumentalisierung Israels im Wahlkampf. Interview Von Marcus Latton mehr...
Ausgabe vom
Coolness-Faktor: Jusos. Club-Mate-Flaschen mit »Chulz«-Aufklebern made in Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg
Thema Von Martin Schulz ist sozial- und wirtschaftspolitisch wenig zu erwarten

Hoffnungsträger der Sozis 13.0

Eine Korrektur des sozial- und wirtschaftspolitischen Kurs der SPD ist auch von Martin Schulz nicht zu erwarten. Von Axel Berger mehr...
Kleiner Mann, ganz groß. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz besucht die Freiwillige Feuerwehr in Duisburg
Thema Das Comeback der europäischen Sozialdemokratie

Ein Kümmerer kommt

Die Sozialdemokratie ist so systemkonform und spaßbefreit wie eh und je. Trotzdem erlebt sie gerade ein Comeback. Während anderswo sozialdemokratische Außenseiter die Führung über scheinbar radikale Bewegungen übernehmen, genügt für Deutschland der traditionelle Kümmerer Martin Schulz. Von Felix Klopotek mehr...
Hyper hyper! Martin-Schulz-Fanboys außer Rand und Band
Thema Superschulz erobert das Internet: Die Imagekampagne um Martin Schulz

Ein MEGA-Typ

Er ist nicht Angela Merkel. Er ist nicht Sigmar Gabriel. Das reicht offenbar schon, um Menschen zu begeistern. Die Imagekampagne um Martin Schulz soll den sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten cool wirken lassen und suggeriert: Endlich ein Mann, der anpackt! Von Svenna Triebler mehr...
Thema Der Martin und das Volk. Warum ist Martin Schulz als Kandidat gegen »die da oben« populär?

Operation Wechselbalg

Seit die SPD Martin Schulz als Kanzlerkandidaten für die anstehende Bundestagswahl präsentiert hat, konnte sie sich über Tausende neue Parteimitglieder freuen und beachtlich steigende Umfragewerte verzeichnen. Wechselstimmung heißt das Wort der Stunde: Die Frage ist nur: Wechsel von was, wohin und warum? Von Markus Liske mehr...